Die Russische Hochzeit
– romantisch, herzlich, traditionell und lebhaft

RUSSISCHE HOCHZEIT

Russische Hochzeitsbräuche sind romantisch, herzlich, traditionell und lebhaft. Die Hochzeit ist immer eine große Feier mit vielen Gästen, Tamada und viel Vodka

Russische Hochzeiten sind ein Erlebnis. Sie werden mit Jahrhunderte alten Bräuchen und Traditionen vorbereitet und mit hunderten Gästen ausgelassen gefeiert. Den Hochzeitssaal bucht man weit im Voraus. Eingeladen werden die Gäste meist bereits 6 Monate vor der Hochzeitsfeier. Die ganze Familie hilft fleißig bei den Vorbereitungen mit. Tradition und Brauchtum hat auch heute bei jungen modernen russischen Paaren eine große Bedeutung.

Wenn Sie keine russischen Wurzeln haben, lohnt es sich, sich mit den typischen russischen Bräuchen ein wenig vertraut zu machen. Sie wundern sich? Auf russischen Hochzeiten fließt der Vodka in Strömen. Sie werden schwer vermeiden können, viel trinken zu müssen. Gerüchte besagen, dass ein Stückchen Butter oder ein Löffel Pflanzenöl Ihnen helfen können, die Hochzeitsfeier gut zu überstehen. Gut gerüstet, werden Sie ein rauschendes Fest erleben.

Der Freikauf der Braut

Am Tag der Hochzeit erscheint der russische Bräutigam im Haus seiner Braut. Empfangen wird er von ihren Freundinnen vor der Haustüre. Um seine Braut heiraten zu können, muss der Bräutigam sie durch allerlei Aufgaben lösen. Nach jeder Aufgabe kommt er seiner Angebeteten ein bisschen näher. Kann er eine Aufgabe nicht lösen, muss der Bräutigam eine kleine Strafe zahlen. Doch am Ende wird er seinen Weg schaffen und seine Braut erreichen. Nachdem er so seine Wertschätzung für seine künftige Ehefrau zum Ausdruck gebracht hat, darf er sie in Begleitung der Eltern und der Trauzeugen zum Standesamt führen.

Die russische Trauung

Russische Hochzeit

Gleich nach der Trauung auf dem Standesamt schließt sich die kirchliche Trauung an. Hier sehen auch die geladenen Hochzeitsgäste das glückliche Paar zum ersten Mal. Die Trauungszeremonie in der Kirche ist ja nach religiöser Ausrichtung ein wenig unterschiedlich.

Eine weitere russische Tradition ist der traditionelle Spaziergang in einem Park. Brautpaar und Gäste spazieren gemeinsam, bevor sich alle auf die Hochzeitsfahrt begeben. Mit einem geschmückten Hochzeitswagen – meist einer Limousine und einer Kolonne von aufwendig geschmückten Gäste-Fahrzeugen – werden die schönsten Orte der Umgebung aufgesucht, um Fotos vom Brautpaar zu machen. Die Hochzeitsfahrt schließt mit der Begleitung zum Hochzeitssaal.

Der Brotempfang

Traditionell wird die Hochzeitsfeier mit dem Brotempfang eröffnet. Die Eltern überreichen den frisch gebackenen Eheleuten Brot und Salz. Braut und Bräutigam brechen sich jeweils ein Stück Brot ab. Das ist ein schicksalhafter Moment, denn wer das größere Stück erwischt, hat künftig in der Ehe die Hosen an. Nach diesem traditionellen Brauch beginnt die Geschenkübergabe an das Brautpaar. Bei russischen Hochzeiten wird meist Geld geschenkt und natürlich von Herzen viel Glück gewünscht.

Gut vorbereitet, kann das Hochzeitsfest beginnen

Nun kommen wir zu dem Trick, den Sie hoffentlich befolgt haben. Denn auf die endlos vielen Glückwünsche erfolgen ebenso viele Trinksprüche. Wir hoffen, Sie sind gut gewappnet. Viele Gäste tragen ihre Glückwünsche in Gedichtform vor – nicht immer ist das ein Grund zur Freude. Aber es endet immer mit einem kräftigen Nastrowje.

Unter stetigen „Gorka“-Rufen wird das Paar aufgefordert, sich zu küssen. Eigentlich ist das heute ihre Hauptaufgabe. Man hört nicht selten, dass dem gern nachgekommen wird. Auf jeden Kuss folgt ein weiterer Trinkspruch… Aber Sie sind ja nun gut vorbereitet.

Russische Hochzeitsspiele und Bräuche

Streiche und Spiele bringen Abwechslung in die russische Hochzeitsfeier. Tauziehen, Sackhüpfen und „Das wogende Meer“ sind sehr beliebt. Bei letzterem müssen die Gäste auf Kommando still verharren. Dabei kommen die unmöglichsten Körperhaltungen heraus – sehr zur Erheiterung aller Umstehenden.

Der Diebstahl des Brautschuhs und das traditionelle Werfen des Brautstraußes sind nicht nur auf der russischen Hochzeit vertreten. Spenden Sie dafür, dass die Braut nicht auf einem Bein tanzen muss. Zwischen 5 und 20 Euro sind üblich – bei einer größeren Spende können Sie den Trauzeugen eine Auflage machen. Wer nicht aufpasst, muss fühlen.

Das Abnehmen des Schleiers macht aus der Braut wieder eine Frau. Nun ist sie keine Braut mehr. Bei russischen Hochzeiten übernimmt diesen Brauch die Patentante der Braut. Im Kreis der noch unverheirateten Mädchen und Frauen wird der Brautstrauß von der Braut über die Schulter geworfen. Die Frau, die ihn fängt, wird die nächste Braut sein.

Nachdem alle traditionellen Bräuche abgeschlossen sind, verabschiedet sich das junge Paar von seinen Gästen. Nun ist es Zeit für die Hochzeitsnacht und den Start in die Flitterwochen.

Abschließend noch ein Tipp: Sollte es während der Hochzeit zu einer kleinen Rauferei kommen, mischen Sie sich nicht ein. Die Streithähne hören schnell wieder auf und werden sich bei einem Vodka wieder vertragen. Es gibt viele russische Sprichwörter, die besagen „Eine Hochzeit, ohne zu raufen, ist wie Geld rausschmeißen“.

RUSSISCHE HOCHZEIT IM JADE SAAL

Profitieren Sie von 20 Jahren Erfahrung als Hochzeitsplaner. Wir kreieren ein Hochzeitsfest, das Sie nie vergessen!

Im JADE Saal feiern Sie russische Hochzeit mit 100 bis 650 Gästen. Dabei verpflichten wir uns, unsere wertvollsten Werte in jedem Projekt und jeder Aufgabe, die wir übernehmen, zu wahren.

Jade Saal By Mrjade